RELAX RESORT: WELLNESS IN DER TOSKANA

Quelle

DER TOSKANA

Mein Leben ist hektisch. Oder anders gesagt: Ich mache mir mein Leben manchmal hektisch. Wenig Arbeit kenne ich nicht, auch, weil ich sie mir stets schaffe. Ich bin das, was man einen klassischen Workaholic nennt. Genau richtig kam also das Wochenende in dem feinen Adler Thermae Spa & Relax Resort. Denn das fünf-Sterne-Haus ist eines der besten Wellness-Hotels in der Toskana. Gerade einmal zwei Nächte, nicht ganz drei Tage, verbrachte ich in dem hübschen fünf-Sterne-Haus. Doch die Zeit reichte aus, um mich in einen fast vergessenen Zustand zu versetzen…

Adler Thermae Relax & Spa Resort Toskana

ADLER THERMAE SPA & RELAX RESORT: MALERISCHE LANDSCHAFT, EINDRUCKSVOLLES SPA

Es gibt viele Gründe, das Fünf-Sterne-Resort Adler Thermae Spa & Relax Resort zu besuchen: Die hübsche Architektur des 2004 errichteten Hotels, die im Stil an einen toskanischen Landsitz erinnert. Die zauberhafte Parkanlage, von der aus man einen herrlichen Ausblick auf die sanften Hügel der malerischen Natur- und Kulturlandschaft Val d’Orcia genießt. Die exzellente Küche, die leicht und mediterran anmutet und die man in unter freiem Himmel genießt im Atrium-artigen Restaurant genießt. Der gut gekühlte toskanische Wein aus der Region. Der wunderbare Klavierspieler, der den Aperitif am Abend musikalisch untermalt, das hübsche, klassische Interieur in den Zimmern und Suiten. Die Lage, unweit der schönen Renaissance-Stadt Pienza oder der berühmten toskanischen Stadt Siena entfernt …

Adler Thermae Relax & Spa Resort Toskana

Doch vor allem ist es, na klar, der eindrucksvolle Spa-Bereich, dessen Herzstück die Thermalpools sind. Denn das heilende Thermalwasser, mit Hilfe dessen bereits die Römer und Etrusker ihre Schmerzen linderten, entspringt in einem heißen Quell, etwas oberhalb von dem kleinen, nächstgelegenen Örtchen Bagno Vignoni. Dabei badet man im Adler Thermae Spa & Relax Resort nicht nur in dem 36 Grad warmen Wasser; es wird auch für spezielle Wellness-Anwendungen eingesetzt.

AYURVEDA IN DEN BERGEN DER TOSKANA

Adler Thermae Relax & Spa Resort Toskana

 

 

Wo wir schon bei den Anwendungen sind: Das Spa-Menü im Adler Thermae in der Toskana ist derart üppig, dass dem etwas abgegriffenen Spruch „für jeden Geschmack etwas dabei“ neues Leben eingehaucht wird. Denn: Im Adler Spa ist ein Team aus rund 40 TherapeutInnen, KosmetikerInnen und ÄrtzInnen allein damit beschäftigt, sich – im wahrsten Sinne des Wortes –  von Kopf bis Fuß um das Wohlbefinden der Gäste zu kümmern. Klassische Beauty-Behandlungen und Massagen für Gesicht und Körper werden durch sehr spezifische, teils medizinische Anwendungen und Treatments ergänzt. Beispielsweise verfügt das Fünf-Sterne-Resort über einen eigenen Ayurveda-Arzt, Dr. Nahrenda Babu, der die uralte, ganzheitliche Heilkunst aus Indien inmitten der toskanischen Bergen praktiziert – und zwar nicht nur in Form von Massagen oder Ölkompressen, sondern, falls gewünscht, auch in Form von kompletten Programmen.

DIE HAKI-METHODE IM ADLER THERMAE SPA & RELAX RESORT

Wie Ayurveda, verfolgt auch die HAKI-Methode einen holistischen Ansatz. Das Konzept, das nach seinem Begründer, Harald Kitz benannt wurde, konzentriert sich auf die, von Stress meist verspannten Bereiche Schulter, Nacken und Kopf. Mit Hilfe von verschiedenen Griffen und Dehnbewegungen wird der Druck von den Körperstellen genommen. Das fühlt sich zunächst ungewöhnlich an. Doch schon bald stellt sich die erste Wirkung ein. Wärmekissen in der Schulter- und Bauchregion tun ihr Übriges: Im Anschluss einer HAKI-Anwendung fühlt man sich leichter, nahezu erleichtert, als hätte man Alltagsballast abgeworfen. Als wären unnötige Gedanken, die im Kopf schwirrten, einfach fort gewischt. Ob im Wasser oder auf der Massageliege – die Haki-Methoden sorgen im wahrsten Sinne für einen klaren Kopf und für innere Balance.

ADLER SPA: GESUNDHEIT, PRÄVENTION, ÄSTHETISCHE MEDIZIN

Adler Thermae Relax & Spa Resort Toskana

Stichwort „Innere Balance“: Sie ist eine von den „fün Säulen der Gesundheit“, auf denen die Gesundheitsprogramme ADLER BALANCE in dem toskanischen Fünf-Sterne-Resort basieren: Diagnostik, Ernährung, Bewegung, Spezialbehandlungen und Innere Balance. Es wäre an dieser Stelle zu weit gefasst, die umfangreichen Programme zur Entschlackung oder zur Gewichtsreduktion zu erklären. Dennoch sei erwähnt, dass man auch aus diesem Grund, ebenso wie für ein Präventions-Check-up oder für kleinere ästhetische Eingriffe im Adler Thermae Spa & Relax Resort einchecken kann. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich auf der Webseite des Fünf-Sterne-Resorts genauer informieren.

ADLER THERMAE SPA & RELAX RESORT: EIGENE KOSMETIKLINIE

So unterschiedlich die Behandlungen im Adler Spa auch sein mögen: Allen gemein ist das ihnen zugrunde liegende Credo „Ganzheitlichkeit und Individualität“. Das beginnt bereits bei einer „einfachen“ Gesichtsbehandlung mit der hauseigenen Bio-Kosmetik, die auf regionale Ingredienzen wie Roten Weintrauben, Olivenöl oder toskanischen Kräutern basiert und extrem verträglich ist. Selbst meine sonst so gestresste Haut, bleibt bei den Masken, Peelings und Seren entspannt. Mehr noch: Sie strahlt im Anschluss des Facials. Denn: Die Kosmetikerin macht vor der eigentlichen Geschichtsabhandlung ein genaues Bilder meiner Haut und stimmt entsprechend die Wahl der jeweiligen Produkte ab.

VOLLKOMMEN ZUFRIEDEN IM ADLER THERMAE SPA & RELAX RESORT

Adler Thermae Relax & Spa Resort Toskana

 

Und als ich so mit meiner Gesichtsmaske eingewickelt in weiche Tücher auf der bequemen Liege döse, die Musik im Hintergrund leise dudelt, die Vögel draußen vor dem abgedunkelten Fenster zwitschern, ich weder Hunger noch Durst verspüre, mich nichts juck und ich an nicht Spezielles denke, außer an den Duft meiner Gesichtsmaske, da macht es sich breit: Dieses Gefühl der vollkommenen Zufriedenheit. Und allein um so einen Moment noch einmal zu erleben, würde ich zurückkehren: Ins Adler Thermae Spa & Relax Resort in der Toskana.


Alle Fotos: © Adler Thermae Relax & Spa Resort

Quelle

Urlaub im Beautyhotel: Tipps für eine wirklich erholsame Wellness-Reise

Quelle

Luxuriöse Spas, entspannende Massagen und ein köstlicher Gaumenschmaus – der Urlaub in einem Beauty- oder Wellnesshotel hat viele Vorzüge. Doch ist der Aufenthalt für ein erholsames Wellnessprogramm in der Regel kostspieliger als in einem normalen Hotel. Das Ambiente und die Ausstattung der Hotels sind häufig einzig allein darauf ausgerichtet Sie von Kopf bis Fuß zu verwöhnen.

Nach einer aktuellen Marktstudie träumt jeder zweite Deutsche davon einmal die Seele in einem Beauty- oder Wellnesshotel baumeln zu lassen. Die malerischen Landschaften und Kurorte in denen die Hotels angesiedelt sind, erlauben zusätzlich ein abwechslungsreiches Programm während der Reise in einem Beauty- oder Wellnesshotel. Doch was erwartet Besucher in einem Beautyhotel? Welcher Service kostet extra? Und worauf sollten Sie achten, um nicht unnötig viel Geld auszugeben, um später doch unzufrieden nach Hause zu fahren?

Das und vieles mehr haben wir für Sie in ein paar praktischen und nützlichen Tipps und Tricks bei der Buchung von Beauty- und Wellnesshotels zusammengestellt. Gerade für Erstbesucher in die Wellness- und Beautyabteilungen von ausgewiesenen Hotels können die Tipps Gold wert sein und den Urlaub erheblich entspannter gestalten.

Hier einige Tipps für einen Urlaub in einem Beauty- oder Wellnesshotel, der Erwartungen voll und ganz erfüllen kann:

Das Angebot des Hotels unter die Lupe nehmen

Bevor die Reise in ein Beautyhotel gebucht wird, sollten Sie sich über die angebotenen Leistungen der Hotels informieren. Dazu zählt die Einrichtung eines Spas, das Angebot einer Massage, schöne und entspannende Hotelzimmereinrichtungen, Restaurants im Hotel oder der Umgebung und vor allem eine ruhige und erholsame Lage des Hotels. Am besten lassen sich die Hotelangebote im Bereich der Wellness- und Beautyabteilungen auf den Webseiten von den Hotelbetreibern anzeigen. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich die Einrichtung des Hotels genau an.

Doch Vorsicht, in der Regel fallen die Fotos und Bilder auf den Webseiten besser aus, als es die Realität zeigt. Für einen groben Überblick reicht die Ansicht der Fotos jedoch aus, schauen Sie sich dafür auch im Bereich der sozialen Netzwerke um. Die meisten Hotels bieten spezielle Angebote nicht nur über die firmeneigene Webseite an, sondern vermelden auch immer öfter auf Facebook und Twitter interessante Reiseangebote.

Hier gilt die Regel: wer einen Urlaub direkt bei einem Hotel bucht, kann meistens bares Geld sparen, als einen Reisevermittler für die Buchung zu beauftragen.

Berge oder Meer - jeder schaltet in der Natur anders ab

Berge oder Meer – jeder schaltet in der Natur anders ab

Die Umgebung des Hotels vor der Reise erkunden

Auch die Umgebung eines Beauty- und Wellnesshotels spielt eine entscheidende Rolle für einen schönen und entspannenden Urlaub. Ein Hotel in mitten einer Berglandschaft oder ein Wellness-Spa in einem abgelegenen Naturgebiet können genau das Richtige sein, um sich vom Stress und der Hektik des Alltags zu befreien.

Gehen Sie gern Wandern und lieben Ausblicke auf hohe Berge, oder lassen Sie sich gern die raue Seeluft bei einem Strandspaziergang um die Nase wehen? In der Natur kann man wunderbar abschalten – und Sie liegen nie den ganzen Tag im Wellnessbereich! Gehen Sie raus und tanken Sie im Wellness-Urlaub viel frische Luft.

Nutzen Sie daher das Internet, um sich einen genauen Überblick von der Lage der Einrichtung zu machen. So können Sie maximale Wellness-Momente erleben und die Ressourcen von Körper und Geist wieder aufladen!

Zielgruppe des Beauty- oder Wellnesshotels beachten

Die meisten Hotels im Bereich der Beauty- und Wellnessreisen sind auf Pärchen und Singles ausgelegt. Doch haben Hotels mittlerweile auch viele Familienangebote mit ins Programm aufgenommen. Erkundigen Sie sich daher direkt beim gewünschten Hotel über die Zielgruppe des Hotels.

Schon seit längerer Zeit gibt es Hotelanlagen, die nur Gäste im Erwachsenenalter beherbergen, um ihnen die versprochene Ruhe auch garantieren zu können. Auf der anderen Seite haben etliche Hotels erkannt, dass auch Familien Wellness-Urlaube mögen – aber einen speziellen Rahmen benötigen. Hier ist das Angebot auf Eltern mit Kindern sehr genau zugeschnitten. Überlegen Sie vorher genau, welche Wünsche und Anforderungen Sie an einen Wellness-Urlaub stellen und suchen Sie Ihr Hotel zielgerichtet aus.

Quelle

Wellness: Tradition vs. Trend

Quelle

Wellness. Nach wie vor ein Urlaubs-Trend. Die Angebote werden umfangreicher und pauschaler. Doch der wahre „Trend am Trend“ ist die Besinnung auf Ursprüngliches und Tradition.

Künstliche Cremchen und bunte Tiegel gehören immer mehr der Vergangenheit an. Gefragt sind biologische Produkte. Essen & Lebensmittel machen es vor, die Welt der Kosmetik und die Behandlung der äußeren Schönheit ziehen mit. Ganz klar! Öle zum Beispiel wirken besonders mild und pflegend Dank regionaler Herstellung und überliefertem Wissen. Die heimischen Kräuter werden so ganz gezielt verarbeitet und unterstützen unseren Körper, unsere Haut sich selbst zu heilen.

In Kombination mit der Gewissheit über den Ursprung des Bio-Produktes entspannt es sich einfach am besten. Zu sehen, woher unsere Beautyartikel stammen, ist in der globalisierten und undurchsichtigen Handelswelt dieser Tage besonders wichtig. Ein schöner Trend, der auch in Zukunft wertvoll sein wird.

Unzählige heimische Wellnessbetriebe haben sich auch wieder auf biologische und regionale Produkte besonnen. Nach dem Tiroler Wild-Kräuterbad wird man mit Ischler Salz gepeelt, bevor es in wärmender Murmeltier-Öl-Packung ab ins Waldviertler-Heubad geht. Anschließend empfiehlt sich ein beruhigender Zirbengeist zu frischen Wachauer Marillenknödeln.

Quelle

Sechs Tipps für das richtige Verhalten im Spa

Quelle

In Italien, Frankreich und Großbritannien herrschen in der Sauna andere Regeln als im freizügigen Deutschland. Wer bei seinem Wellness-Aufenthalt lieber nicht in die Fettnäpfchen eines fremden Spas treten will, sollte folgende Tipps beachten.

Ob Hot Stone Massage, Rosenblütenbad oder Maniküre – Wellness ist bei den Deutschen sehr beliebt, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Sowohl Aufenthalte in ausländischen Wohlfühl-Hotels als auch Besuche im heimischen Wellness-Tempel finden immer mehr Anhänger. Damit die Zeit im Wellness-Bereich auch die verdiente Erholung bringt, hat die Internet-Reiseplattform „Travelzoo“ einen Wellness-Knigge erstellt.

1. Terminabsprache

Ohne Termin geht nichts: Sprechen Sie stets im Vorfeld einen Zeitpunkt für die gewünschte Behandlung ab. Kurzfristig bekommen Sie keinen Massage-Termin mehr, denn die Nachfrage ist groß. Falls Sie dann aber nicht rechtzeitig im Wellness-Bereich erscheinen, verkürzt sich die Behandlungszeit aus Rücksicht auf Folgetermine. Auch eine Absage kann teuer werden: Oft stellen die Wellness-Tempel abgesagte Anwendungen trotzdem in Rechnung.

2. Dresscode eher gemütlich

Im Wellness-Bereich ist alles erlaubt, was bequem ist. Es geht schließlich um Entspannung. Wer in einem Wohlfühl-Hotel ab einem Vier-Stern-Niveau eincheckt, findet auf seinem Zimmer Bademantel, Hausschuhe und Saunatücher vor. Auf die Massageliege legt man sich entweder nur mit einem Einmal-Slip bekleidet oder splitterfasernackt, wobei man dann mit Handtüchern bedeckt wird. Wer auch das Schwimmbad oder den Whirlpool nutzen möchte, sollte unbedingt an Badebekleidung denken.

Sauna, Massage, Knigge, Spa, Wellness-Bereich, Wellness-Tempel, Wellness

3. Verhalten in der Sauna

In der Sauna gelten gesonderte Regeln. Die wichtigste: Niemit dem nackten Hintern auf die Holzbänke im Dampfbad setzen, sondern immer ein Handtuch unterlegen. Die Wut der anderen Sauna-Gänger ziehen Sie ebenfalls auf sich, wenn Sie die Tür nicht gleich schließen und die Hitze entweichen lassen. Bei einem Saunagang im Ausland könnten Sie für einige Lacher sorgen, wenn Sie sich nicht über die örtlichen Gepflogenheiten informieren. Was in Deutschland üblich ist, nämlich die Sauna nackt zu betreten, könnte zum Beispiel in Italien, Frankreich und Großbritannien für peinliche Momente sorgen. Dort suchen Sie die Sauna besser leicht bekleidet auf.

Sauna, Massage, Knigge, Spa, Wellness-Bereich, Wellness-Tempel, Wellness

4. Die Geschlechterfrage: Wer massiert?

Sie fühlen sich unwohl, wenn ein Mitarbeiter des anderen Geschlechts Sie massiert? Dann äußern Sie Ihren Wunsch frühzeitig. Sie haben durchaus ein Mitspracherecht, wenn es um Ihre Behandlung geht – denn diese soll Sie schließlich entspannen. Falls das Spa-Team Ihren Wunsch nicht erfüllen kann: Die Mitarbeiter respektieren Ihre Intimsphäre, indem sie die gerade nicht behandelten Körperteile mit Handtüchern bedecken.

Sauna, Massage, Knigge, Spa, Wellness-Bereich, Wellness-Tempel, Wellness

5. Nervige Angewohnheiten im Spa

Klingelnde oder piepende Smartphones stören im Wellness-Bereich mehr als anderswo. Denn in den ausgelobten Ruhezonen wollen sich die Gäste entspannen und abschalten. Daher gibt es die goldene Regel: Mobiltelefone haben im Wellness-Bereich nichts zu suchen. Aber auch lauter Small Talk mit dem Gast auf der Nachbarliege nervt die anderen. In der Sauna sollten Sie sich ebenfalls dezent verhalten: Wenn Sie nackte Sauna-Gänger anstarren, laute Gespräche führen oder sich Pickel ausdrücken, bringt Ihnen das keinesfalls Sympathiepunkte ein.

Sauna, Massage, Knigge, Spa, Wellness-Bereich, Wellness-Tempel, Wellness

Colourbox.de/Andy DeanSelbst im Wellness-Bereich wollen manche Gäste nicht auf ihr Handy verzichten

6. Trinkgeld: Gute Leistung belohnen

Mitarbeiter aller Servicebereiche freuen sich, wenn ihre Arbeit belohnt wird. Das gilt nicht nur im Restaurant, sondern trifft auch beim Spa-Besuch zu. Ein kleines Trinkgeld ist also durchaus üblich, wenn Ihnen die Behandlung gefallen hat. Als Orientierungsgröße gilt zehn Prozent des Behandlungspreises

Quelle

Lomi Lomi Nui Massagen

Quelle

Lomi Lomi Nui ist der Name einer hawaiianischen Massage, die zur Entspannung und Reinigung von Körper, Geist und Seele dient. Gönnen Sie sich diese wohltuende Massage im Urlaub.

Der Begriff Lomi Lomi Massage leitet sich vom hawaiianischen Wort „lomi“ ab, was so viel heißt wie massieren, kneten, drücken, reiben und streichen. Durch die Dopplung des Wortes „Lomi“ soll sich seine Bedeutung verstärken und die Intensität und Qualität der Massage hervorgehoben werden. „Nui“ lässt sich am besten mit „wichtig, einzigartig groß“ übersetzen. Lomi Lomi Nui bedeutet also so viel wie „wichtige, einzigartige Massage“.

Bereits vor vielen tausend Jahren wurde diese Massage von den “Menehune”, den hawaiianischen Ureinwohnen, praktiziert. Ursprünglich kommt Lomi Lomi Nui aus der traditionellen Heilkunst, vor allem aus der Kräuterheilkunde und wurde von schamanischen Heilern ausgeübt. Jeder Heiler hatte gemäß der familiären Tradition und Überlieferung seine eigene Massagetechnik, sodass es keine einheitliche Lomi Lomi Nui Massage gibt. Nach der Christianisierung der hawaiischen Bevölkerung im Jahr 1820 wurde die traditionelle Heilbehandlung verboten, sodass Lomi Lomi Nui fortan nur noch als Entspannungs- beziehungsweise Wellness-Massage erlaubt war.
Lomi Lomi Nui bringt Körper, Geist und Seele in Einklang

Lomi Lomi Nui dient jedoch nicht nur zur Entspannung, sondern führt auch zu einem besseren Körperbewusstsein, zur Harmonisierung des Energieflusses, zur Meridianöffnung und zur Chakrenharmonisierung. Die Körperenergien werden aktiviert und die Gesundheit gefördert. Desweiteren kann diese Art von Massage körperliche und seelische Blockaden lösen und die Harmonie von Körper, Geist und Seele wiederherstellen.
Die Lomi Lomi Nui Massage

Die Massage dauert etwa zwei Stunden und erfolgt mit Einsatz von viel Öl, Händen, Unterarmen und Ellbogen. Zum Rhythmus von hawaiischer Musik und Gesängen wird erst der Rücken bearbeitet, der nach schamanischer Sichtweise der Ort der Vergangenheit ist. Anschließend werden der vordere Teil und der Bauch massiert, der als Ort der Gefühle und der Erinnerungen gilt. Die Technik ist sehr unterschiedlich und reich von sanft und beruhigend bis hin fordernd.

Quelle

DIE BESTEN SPAS DER WELT

Quelle

In der Sauna relaxen, im Schwimmbad ein paar Bahnen ziehen, sich im Whirlpool inmitten wohltuender Blubberblasen entspannen. Mit dem drohenden Herbst rückt ein Besuch im Spa in den Fokus.

Wenn es – wie jetzt – draußen kälter wird, sollten wir uns drinnen warme Gedanken machen und in die schönsten Spas dieser Welt träumen. Die besten ergatterten World Luxury Spa Awards , nachdem sie sich beworben hatten oder von Branchenexperten vorgeschlagen wurden. Der Nominierung folgte ein offzieller und/oder geheimer Testbesuch. Die Ergebnisse all dieser Spa-Tests führten schließlich zu den Siegern, die rund um den Erdball verstreut liegen.

Der Ursprung der Wellnesstempel allerdings liegt in einem belgischen Badeort: in Spa. Richtig gelesen, den Ort gibt’s wirklich. Seit dem Mittelalter zieht es Erholungssuchende hierher, doch wirklich berühmt wurde Spa wegen des englischen Königs Henry VIII. (1491 – 1547), der von den gesundheitsfördernden Wassern schwärmte und dem Ort in den Ardennen damit zu einem regelrechten Boom verhalf.

Der Name war offenbar so kurz und aussagekräftig, dass er auf der Insel mit der Zeit zum Synonym für jegliche Art von Mineralquelle wurde – und heute auch den Wellness- und Badebereich im Hotel umfasst.

Letztlich bezeichnet Spa aber ohnehin nur etwas, das die Menschen seit Jahrtausenden suchen: Entspannung und Wohlbefinden.

1. Platz: das Ayurveda Parkschlösschen Bad Wildstein in Traben-Trarbach (Rheinland-Pfalz). Hier gibt es Kurprogramme, Behandlungen und Therapien auf Fünf-Sterne-Niveau.

2. Platz: das Talise Spa im Burj Al Arab (Dubai). Es thront im 18. Stock des weltbekannten Luxushotels. Das Spa erstreckt sich auf zwei Ebenen und bietet neben Gesichtsbehandlungen, Ganzkörperpackungen oder Massagen auch einen Panoramablick.

 

3. Platz: das Peninsula Hot Springs nahe Melbourne (Australien) bedient sich natürlicher Thermalquellen, um seine Gäste zu entspannen

Quelle

Detox und Wellness im Hotel Alpina Gstaad

Quelle

Welcher Ort kann besser für eine Entgiftungskur sein, als ein fast surreal friedlich und lieblich anmutendes Dorf in der Schweiz. Gstaad verbindet Luxus mit Ursprünglichkeit, ohne den überbordenden Prunk von St. Moritz. Eines der besten Hotels am Platz ist das feine Alpina Gstaad – nicht zuletzt wegen seines einzigartigen Spa-Konzepts mit Detox-Schwerpunkt.

Saftige, grüne Wiesen im Sommer, schneebedeckte Berge im Winter, glückliche Kühe, ein leises Klingen von Glocken, ansonsten Stille, Ruhe, frische Luft; Hier und da schöne Chalets aus Holz, mal klein und niedlich, mal größer und eleganter. Gstaad ist einer der luxuriösesten Ferienorte der Welt, der jedoch ohne Bausünden und kaum offen zur Schau gestellten Protz auskommt. Das im Dezember 2012 eröffnete Fünf-Sterne-Hotel Alpina Gstaad gliedert sich mit seiner weißen Fassade, den langen Holzbalkonen vor jedem Zimmer und den kleinen Türmen gut in die Berner Berglandschaft ein – Alpenstil modern interpretiert. Das Interieur ist weit entfernt von Landhaus-Kitsch, die Historie und das Erbe der Gegend sollen durch die Verarbeitung von alten Hölzern und der Verwendung regionaler Produkte gewürdigt werden.

2000 Quadratmeter: Six Senses Spa im Alpina Gstaad Hotel

Alternative Medizin, fernöstliche Philosophien und Naturverbundenheit gepaart mit feinem Service und hochwertigen Materialien prägen den Ansatz des Six Senses Spa des Alpina Gstaad. Ein Lebensbaum markiert den Eingang zum 2000 Quadratmeter großen Wellness-Bereich, den das thailändische Designstudio P49 in einer Mischung aus asiatischer und schweizerischer Architektur gestaltet hat. Hölzern, gerundete Wände, edle Steine und ein ausgeklügeltes Lichtkonzept prägen den Stil. Ein großer Innen- und Außenpool, ein „Floatation-Room“, ein Hammam, eigens gestaltete Räume für Farbtherapie, Ayurveda und orientalische Treatments, mehrere Saunen und eine Salzgrotte gehören zur Ausstattung. Viele der Treatments im Six Senses Spa basieren auf der fernöstlichen Philosophie, bei einigen werden zudem Schweizer Produkte wie Milch und Kräuter eingesetzt. Der Spa bietet zudem einen nur für Damen zugänglichen Bereich, was insbesondere für arabische und amerikanische Gäste wichtig ist.

Entschleunigung und Entgiftung von Geist und Körper

Stille und Entschleunigung bilden zentrale Elemente des Wellness-Ansatzes des Alpina Gstaad, mehrere Ruheräume, die modern und dennoch gemütlich mit viel Holz, Kerzen und Decken in warmen Farben eingerichtet sind, laden zum Entspannen ein. Die Spa-Etikette schreibt vor, dass sich die Gäste nur leise unterhalten dürfen in den restlichen Räumen. Die Stille soll zur Entgiftung vom Alltagsstress und der Hektik der Großstädte beitragen, in der viele Alpina-Gstaad-Gäste leben. Für die Entschlackung des Körpers ließ das Schweizer Luxushotel Detox-Programme des Alpina Gstaad Hotels sorgen. Die mehrtägigen Kuren versprechen „zu neuem Wohlbefinden, einem verbessertem Körpergefühl, mehr Dynamik sowie Lebensfreude“ zu führen. Vom 6. Juni bis 25. September 2014 bietet das Alpina Gstaad ein neu entwickeltes Mountain-Detox-Programm in mehreren Varianten an. Wohlbefinden und Stärkung der Gesundheit sind dabei oberste Ziele, Ernährung, Wellness-Anwendungen und Aktivitäten im Freien werden auf den individuellen Entgiftungsprozess abgestimmt. Im hübschen Fitnessraum unter Holzgebälk kann zudem an Cardio- und Kraftgeräten trainiert werden.

Mountain Detox mit Alpen-Küche

Zum sechstägigen Basisprogramm des Mountain Detox gehören Lymphdrainage, Peelings und Wickel, Detox-Massage, Colon-Reinigung sowie Kurse in Yoga, Pilates, Tai Chi und Meditation sowie leichte Trainings im Freien, vor schöner Alpenkulisse. Beim Basisprogramm kommt der kulinarische Genuss zumindest am Abend nicht zu kurz, denn Sternekoch Marcus G. Lindner lässt spezielle Menüs (“Alpine Cuisine”) aus naturbelassenen Lebensmitteln servieren. Alkohol und Schweizer Schokolade sollte man sich dennoch verkneifen.

Saftkur oder Sterne-Menü?

Neue Leichtigkeit und ein verbessertes Wohlbefinden können durch eine Detox-Kur erzielt werden. Die ruhige und idyllische Umgebung, die gute Bergluft und der naturverbundene Luxus des Alpina Gstaad bieten eine schöne Kulisse für den Entgiftungs-Prozess. Aktivitäten, Ausflüge Sport und Vorträge sowie Vorführungen im hoteleigenen Kino sorgen für Abwechslung. Größte Herausforderung – sofern die Urlaubskasse prall genug für einen Alpina-Gstaad-Aufenthalt gefüllt ist – dürfte sein, nicht der feinen, mit 18 Gault-Millau-Punkten und einem Michelin-Stern ausgezeichneten Küche und der exzellenten Patisserie des Schweizer Luxus-Hotels zu erliegen.

Quelle